Neuartiges Coronavirus
(COVID-19 - coronavirus disease 2019)
Erreger: SARS-CoV-2  


Ordinations-Regelbetrieb ab 20.04.2020

Nach Abstimmung mit dem Gesundheitsministerium und der Ärztekammer wird die Ordination in medizinisch verantwortlicher Weise wieder in einen vertretbaren Regelbetrieb geführt. Dies wird nach wochenlangen Einschränkungen durch die Coronakrise auch notwendig, um eine Unterversorgung von Patientinnen und Patienten mit anderen Erkrankungen zu vermeiden.

Um den Routinebetrieb mit geeigneten Schutzmaßnahmen aufzunehmen, bitte ich

  • um telefonische Terminvereinbarung und pünktliche Einhaltung der Termine (damit nur wenige Patienten zeitgleich in der Praxis sind)
  • bei Covid-19 Symptomen (Fieber, Husten, Kurzatmigkeit ...) die Ordination nicht zu betreten und umgehend die Hotline 1450 anzurufen
  • Anlegen und Tragepflicht eines Mund-Nasen-Schutzes während des gesamten Ordinationsaufenthaltes (vgl. Supermärkte, z. B. OP-Maske, selbstgenähte Maske)
  • besondere Händehygiene: gleich bei Eintreffen in der Ordination Hände desinfizieren, gleiches gilt auch bei Verlassen der Ordination
  • 1 bis 2 Meter Abstand halten (sofern möglich)
  • Einhalten der Husten- und Niesetikette: Nicht in die Handfläche husten oder niesen! Stattdessen ein Einmaltaschentuch oder die Ellenbeuge verwenden. Beim Husten/Niesen abwenden.
  • Nach Möglichkeit sollten Begleitpersonen vor der Ordination oder im Umkreis warten (wir verständigen bei Abholung gerne auch telefonisch)

Informationen Land Tirol

Informationen Gesundheits-ministerium

Informationen AGES