Neuartiges Coronavirus
(COVID-19 - coronavirus disease 2019)
Erreger: SARS-CoV-2  


Uneingeschränkter Ordinationsbetrieb

 

COVID-19-Notmaßnahmenverordnung

 

Wie die Bundesregierung bereits angekündigt hat, tritt die neue COVID-19- Notmaßnahmenverordnung mit 17. November 2020 in Kraft und ersetzt die bisher geltende COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung.
Die COVID-19-Notmaßnahmenverordnung sieht verschärfte Maßnahmen zu Ausgangsregelungen vor und enthält massive Einschränkungen für Geschäfte, Handel und körpernahe Dienstleistungen. Ferner regelt die Verordnung unter welchen Voraussetzungen das Betreten von Alten- und Pflegeheimen sowie von Kranken- und Kuranstalten gestattet ist.

Um den Routinebetrieb mit geeigneten Schutzmaßnahmen aufzunehmen, bitte ich

  • um telefonische Terminvereinbarung und pünktliche Einhaltung der Termine (damit nur wenige Patienten zeitgleich in der Praxis sind)
  • bei Covid-19 Symptomen (Fieber, Husten, Kurzatmigkeit ...) die Ordination nicht zu betreten und umgehend die Hotline 1450 anzurufen
  • Anlegen und Tragepflicht eines Mund-Nasen-Schutzes während des gesamten Ordinationsaufenthaltes (vgl. Supermärkte, z. B. OP-Maske, selbstgenähte Maske)
  • besondere Händehygiene: gleich bei Eintreffen in der Ordination Hände desinfizieren, gleiches gilt auch bei Verlassen der Ordination
  • 1 bis 2 Meter Abstand halten (sofern möglich)
  • Einhalten der Husten- und Niesetikette: Nicht in die Handfläche husten oder niesen! Stattdessen ein Einmaltaschentuch oder die Ellenbeuge verwenden. Beim Husten/Niesen abwenden.
  • Nach Möglichkeit sollten Begleitpersonen vor der Ordination oder im Umkreis warten (wir verständigen bei Abholung gerne auch telefonisch)


Coronavirus Hotlines

Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (täglich von 0 bis 24 Uhr erreichbar): 0800 555 621
Informationen zu Übertragung, Symptomen und Vorbeugung

Land Tirol (werktags von 8 bis 18 Uhr erreichbar): 0800 808 030
Allgemeinen Fragen zum Coronavirus

Bildungsdirektion Tirol (täglich von 7.30 bis 18 Uhr): 0800 100 360
Anliegen im Bereich Bildung und Kinderbetreuung

Telefonische Gesundheitsberatung: 1450
NUR bei Symptomen!
Zum Online-Fragebogen, ob bei der 1450 angerufen werden soll

Land Tirol und Diözese Innsbruck (08:00-20:00): 0800 400 120
Psychosozialer Dienst für die emotionale Unterstützung bei persönlichen Sorgen

Wirtschaftskammer: 0590900 1111
Fragen zu Entgeltfortzahlungen oder internationalen Lieferketten

Arbeiterkammer: 0800 22 55 22 1414
Fragen zum Arbeitsrecht

Informationen Land Tirol

Informationen Gesundheits-ministerium

Informationen AGES